Konzept

 

Um die Welt zu entdecken braucht es keinen pädagogischen Zeigefinger oder Erklärungen:  Sie bringen alles mit, um sich das benötigte   Wissen selbst anzueignen.

 

 

----------------------------------

 

Die Natur ist für unsere Kinder der tollste 

Spielplatz.


             Leider wird er heute kaum noch 


genutzt.


Denn Natur ist ein Grundbedürfnis

wie Essen und Trinken.

Durch den Umgang in und mit der Natur 

öffnen sich die Sinne und schult den 

Verstand.

 

Spuren im Sand, Dreck unter den 

Fingernägeln, die Bude unter den Büschen, 

Schlamm unter den Füssen oder Verstecken 

spielen.

 

 


 

Kinder sollten täglich –
und das bei jedem Wetter mindestens ein 
bis zwei
Stunden an die frische Luft.

 

 

Uns ist es ein besonderes Anliegen,
den Kindern Natur und Umwelt näher
 zu bringen
und uns dabei die zur Verfügung stehenden
Ressourcen unserer ländlichen Umgebung 
zu nützen.

 

Wir bieten unseren Kindern
möglichst viele Aufenthalte im Freien,
dabei entdecken und erleben sie die Natur.
Wir achten darauf, dass sie mit natürlichen Materialien wie Holz, Wasser, Erde usw. experimentieren können.

 

 

Das Umweltbewusstsein wird bei den 
Kindern geweckt und gefördert.
Sie lernen zu Mensch, Tier
und Natur Sorge zu tragen.
Dazu ist der Aufenthalt draussen im Garten
oder in der Natur ein fester Bestandteil
unseres Tagesablaufs 
und geben ihnen die Möglichkeit
aus eigenen Lernprozessen Erfahrungen zu
sammeln.